Die Schmerzbehandlung; einfach - effektiv


Analgetische Effekte können je nach Stromform unterschiedlich erzielt werden. Gleichstrom eventuell in Kombination mit einem schmerzdämpfenden Medikament als sogenannte Iontophorese wirkt direkt am Ort der Schmerzentstehung. TENS unterdrückt den Schmerz in der Schmerzbahn auf Rückenmarksebene. Frequenzmodulierter Strom oder mittelfrequente Stromformen senken die Muskelspannung und unterbrechen damit den Teufelskreis Muskelverspannungen – Schmerzen – mehr Muskelanspannung – mehr Schmerzen. Muskelkräftigende Elektrotherapie bekämpft die Ursache von Muskelverspannungen und Muskelüberlastungssyndromen.

Typische Stromformen zur direkten Schmerztherapie sind:

Konstante Galvanisation, Iontophorese (Galvanisation mit Medikament: Salizyl- / Procain-Iontophrorese), Impulsgalvanisation 50, Ultrareizstrom nach Träbert, high frequency TENS mit 100Hz, Burst TENS, Hochvolttherapie, mittelfrequente Stromformen mit Schwebungsfrequenzen um 100Hz.

Stromformen die sekundär schmerzdämpfend wirken sind:

Schwellstrom zur Muskeltonisierung und Muskelkräftigung, FM Frequenzmodulation oder mittelfrequente Stromformen zur Muskeldetonisierung und Entspannung.